Maria Hammerich-Maier

maria-hammerich-maierGeboren 1961 in Korneuburg, Niederösterreich.

Hochschullehrerin, Kulturmanagerin, Journalistin, Kulturpublizistin und Übersetzerin.

Publizierte Übersetzungen von Belletristik und kulturwissenschaftlichen Sachbüchern aus dem Tschechischen und Englischen ins Deutsche.
Unter anderem "Stunde der Stille" von Ivan Klima.

Lyrikübersetzung: Das Verlorene Gässchen, von Bohumil Hrabal aus dem Tschechischen ins Deutsche 

Regelmäßige Mitarbeiterin des Tschechischen Rundfunks.

Veröffentlichungen eigener literarischer Texte in österreichischen Zeitschriften podium u.a.
Lyrikband „Prager Motive in Fotos und Poesie“ zusammen mit dem Fotografen Stanislav Tůma (*1950, Cheb -† 2005, Prag)

“Prag wählte ich zu meiner zweiten Heimat nach Niederösterreich und Wien auf meiner Lebensreise durch Mitteleuropa, bevor ich in Oberfranken eine dritte Wurzel schlug”.

Kontakt: Maria Hammerich-Maier: Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!

 

Tagesrandbild

Fensterblick

12.12.2019 In welchen Fenstern brennt Licht? Den Lauf der Sonne betrachten, ihr Gang, morgens und abends - ein Trugbild der sich drehenden Erdkugel. Welche Wahrnehmung wird schneller weggedrückt: das Erinnern oder das Vergessen?

Zwischen (W) Orte

Abfallen - Jan Skácel

Abfallen_Jan_Skacel

Am 7. November 2019 jährt sich der Todestag von Jan Skácel, er starb vor dreißig Jahren in Brno. Der Dichter Skácel weckte in mir den Wunsch, Tschechisch zu lernen.