DOROTHY SINGER

Jahrelang begannen meine Wien Besuche in der Bräunergasse mit einem Besuch in der Buchhandlung des Jüdischen Museums bei Dorothy Singer in der Dorotheergasse, danach Einkehr im Bräunerhof. 2017 wurde der Vertrag mit Frau Singer nicht verlängert, sie musste sich eine neue Bleibe für ihre Buchhandlung suchen und fand diese am Rabensteig 3, Wien erster Bezirk - Innenstadt. Im Mai 2019 trete ich ein, Frau Singer ist anwesend, telefoniert. Sie erzählt von der Gewerbeordnung der Stadt Wien, den Schließungszeiten, die für einen Kaffeehausbetrieb anders sind als jene für eine Buchhandlung und wieder anders für eine Galerie oder einem Servicebetrieb für den Tourismus. 

Drei Bilder von Eva Beresin ziehen mich in den Bann.  Alle drei Bilder eine Reminiszenz an Stefan Zweig, wobei mich das links abgelichtete Bild auf andere Gedankenwege brachte und auch bei anderen Besucherinnen und Besucher irrten die Gedanken in eine andere Richtung, wie Frau Singer bestätigt.

Telefonisch eine Anfrage, ob die Räumlichkeiten zu mieten sind. Ja die Räumlichkeiten können für Lesungen, Konzerte gebucht werden. Es gibt Informationsmaterial über das Jüdische Wien, geführte Touren, Veranstaltungen. Frau Singer hofft, dass die neue Adresse den Interessenten so geläufig wird wie die ehemalige. In mir haftet schon inwendig die "am Rabensteig", auch deshalb weil ich Raben mag und ich lieber im Gegenwärtigen verweile als im Vergangenen.

Ich schaue mich bei den Büchern um, wende mich dem letzten Buch zu, das in deutscher Sprache von Aharon Appelfeld erschienen ist "Meine Eltern" — mit Appelfeld und Czernowitz fühle ich mich verbunden. In Czernowitz findet im September 2019 zum zehnten Mal das Lyrikfestifal Meridian Czernowitz statt.

In Frau Singers Buchhandlung, Café, Galerie entfaltet sich der Blick nach vorne. Der integrierte "Info Point Jewish Vienna" bietet Informationen über das jüdische Wien und aktuelle Veranstaltungen. Die Balance zwischen gestern und morgen schafft das Gegenwärtige, darin verweile ich vertieft in einem Buch bei einer Schale Kaffee und das laute touristisch-geschäftige Wien-Getriebe bleibt draußen. 

 

10. Mai 2019, Milena Findeis

 

Aktuelle Veranstaltungen werden auf Facebook Book Shop Singer gepostet

Dorothy Singer
Café Book Shop Singer e.U.
Rabensteig 3, A - 1010 Wien
Telefon: +43 1 512 45 10
office @ singer-bookshop.com


Singers Book-Shop ist zurück

Dorothy Singer hat wieder, diesmal beim Stadttempel, eine jüdische Buchhandlung eröffnet. Die soll auch als Café und Infopoint fungieren. Die Presse, Doris Kraus 10.12.2018 


Aus dem Jüdischen Museum Wien musste Dorothy Singer ausziehen. Am Rabensteig (Ecke Seitenstettengasse) im ersten Wiener Bezirk hat die Buchhändlerin jetzt den Book Shop Singer (inklusive Café) eröffnet. Bis 1938 gab es hier bereits eine jüdische Buchhandlung. Video: Christa Zöchling, Philip Dulle - profil 21.12.2018


Café Singer Czernowitz

PS: Der Grund warum ich "Singer" mit Czernowitz verortne?
... das Café Singer in der Herrengasse.
Milena Findeis