VIII. Internationales Lyrikfestival

MERIDIAN CZERNOWITZ 2017

7. bis 10. September 2017

Meridian Czernowitz 2017

Vom 7. bis zum 10. September öffnet das achte internationale Lyrikfestival Meridian Czernowitz seine Bühnen für siebzig Autoren und Autorinnen, Künstler und Künstlerinnen, Übersetzer und Übersetzerinnen aus Deutschland, Österreich, der Schweiz, Israel, Liechtenstein, Rumänien, Moldawien, Polen und der Ukraine. Unter den TeilnehmerInnen: aus Deutschland - Nancy Hünger, Andreas Altmann, Elke Schmitter, Österreich: Sonia Harter, Hans Eichhorn, Max Pravin, der Schweiz: Eugen Gomringer, Levin Westermann, Israel: Abi Mishol und Yonatan Kunda, Polen: Krzysztof Czyzewski, der Ukraine: Serhiy Zhadan, Igor Pomerantsev, Juri Izdryk, Dmytro Pawlytschko, Iwan Malkowytsch, Andrij Ljubka.

Internationale Lyriklesungen, Vorträge u.a. jener des Gründers der konkreten Poesie, Eugen Gomringen über dieses Lyrikgenre und des polnischen Autors Krzysztof Czyzewski zum zeitgenössischen Meridian der Stadt Czernowitz, Musikkonzerte - deutschsprachige und ukrainische Elektro-Pop Poesie, eine Aufführung jüdischer Musik am zentralen Theaterplatz unter freiem Himmel -, Lyriklesung in der renovierten  Synagoge Sadgora und Diskussionen zum Thema “Gedächtnis und Konflikt”, Präsentationen der neu erschienenen ukrainischen Bücher (u.a. des neuen Romans von Serhiy Zhadan „Internat“), Filmdokumentation von Igor Pomerantsev und Lidia Starodubtseva   „Amputation“, einem Dokumentarfilm zum Thema Krieg und Dichtung in der Ukraine.

Das internationale Projekt BABELSPRECH ist ein Teil des umfangreichen Meridian Czernowitz Festivalprogramms - um neue Kohorte deutschsprachiger Dichter und Dichterinnen international zu vernetzen.  Im Rahmen dieses Projekts treffen Autoren aus Deutschland (Ronya Orthmann, Alke Stachler), Österreich (Marco Dinic, Franziska Füchsl), der Schweiz (Alessandro, Sascha Garzetti), Liechtenstein (Manuel Beck), Rumänien (Dosa Andrei, Claudiu Komartin) und Moldawien (Paula Erizanu)  ihre ukrainischen Kollegen Andrij Ljubka, Iryna Tsilyk u.a. Kuratiert wird BABELSPRECH von Max Czollek (Deutschland), Robert Prosser (Österreich) und Michelle Steinbeck (Schweiz). Die Ergebnisse der Zusammenarbeit werden dem Festivalpublikum präsentiert.

Zum ersten Mal präsentiert das Festival Meridian Czernowitz die regionale ukrainische junge Lyrikbühne – DichterInnen aus den verschiedenen Städten der Ukraine – neue Stimmen der zeitgenössischer ukrainischen Lyrik (Kurator – Serhiy Zhadan).

Alle Veranstaltungen werden ins Deutsche und Ukrainische übersetzt bei freiem Eintritt.

 

Milena Findeis
Stand 15/06/2017

 

Kontakt:
Lilia Schutjak, Pressesprecherin
Evgenia Lopata, Festivalleitung
http://www.meridiancz.com/de/
Diese E-Mail-Adresse ist vor Spambots geschützt! Zur Anzeige muss JavaScript eingeschaltet sein!