Im Wandel liegt Dauer — nach dem Beginnen, vor dem Ende.
Das Auge macht das Bild, die Kamera ist das Werkzeug.
Das Leben wirkt - Buchstaben, Wörter, Sätze erzählen davon im nachhinein.
Sie reihen sich aneinander: Tage mit und ohne Rand.

Milena Findeis, Augnerin

12.8.2022 Sonnenuntergang in einer der Plattensiedlungen am Prager Stadtrand. Aus jedem der geöffneten, geschlossenen Fenster strömt eine Melodie. Warten bis in der Dämmerung die ersten LIchter angehen.

10.8.2022 Der 168. Tag im Ukraine-Krieg, der 23741. Tag im eigenen Leben. Die letzten fünf Jahre gedämpft durch die Pandemie, den Krieg, der Abwesenheit von nahen Menschen - zu ihnen Gedankenbrücken im Äther legen.

9.8.2022 Samen, Blätter die fallen werden von Tieren gefressen, der Rest von der Erde aufgenommen. Viele durch die Werbeindustrie geschaffene Produkte landen - oft unverbraucht  als Abfall - auf Müllhalden. Wohin mit all den Produzenten des Überflüssigen?

8.8.2022 Vom Augustlicht, der kürzer werdenden Tage, gestreift segelt das eine oder andere Wort, zweckentbunden, durch den Nachrichtenäther mitten im trockenen, hitzigen Sommer.

5.8.2022 Ein alter Baum, eine ausrangierte Kaffeekanne - Zement verbindet sie. Erinnerungshain. Materie durchdrungen von Gelebtem. Dem stemmt sich die Wegwerfgesellschaft mit den zu Himmel stinkenden Müllhalden entgegen.

3.8.2022 Zurück aus Bösenort: der Wörter verlustig, im Gehen eingeschränkt, dem Auge gefolgt. Sie entdeckten unter dem Buddhakopf zwei junge Wiedehöpfe, die mit ihren langen Schnäbel auf die Fütterung warteten.

1.8.2022 Im dämmernden Schatten des ersten Augusts kommen mir Lied-Zeilen in den Sinn: "Rock ist weg, Stock ist weg,/ Augustin liegt im Dreck,/ O du lieber Augustin,/ Alles ist hin." 

29.7.2022 Geduld, warmherzige - welche andere Form der teilnehmenden Begleitung gibt es, wenn ein Mensch - 84jährig, ganz und gar verloren in Trauer um den verstorbenen Partner - still verschwinden will?

19.7.2022 Blütenweiß, gleitet ins Auge, Eiskristalle fiebert der Wunsch beim Blick auf das Thermometer. (Hochachtung all jenen, die bei diesen Temperaturen konzentriert arbeiten müssen.)

18.7.2022 Zeichen finden. Von den Ausgesperrten und jenen die sich verstecken (müssen). Lerne aus den Botschaften über Zwergtauchern, Teichhühnern und Sonnenblumen.

Aktuelle Textbeiträge

Tagesrandbild

Fensterblicke

12.8.2022 Sonnenuntergang in einer der Plattensiedlungen am Prager Stadtrand. Aus jedem der geöffneten, geschlossenen Fenster strömt eine Melodie. Warten bis in der Dämmerung die ersten LIchter angehen.

Zwischen (W) Orte

Es klingt nach

"Bitte verzeih die Schreibfehler, ich werde halt schon alt", PS von einem Brief geschrieben am Dienstag 14. Oktober 1986