Im Wandel liegt Dauer — nach dem Beginnen, vor dem Ende.
Das Auge macht das Bild, die Kamera ist das Werkzeug.
Das Leben wirkt - Buchstaben, Wörter, Sätze erzählen davon im nachhinein.
Sie reihen sich aneinander: Tage mit und ohne Rand.

Milena Findeis, Augnerin

4.3.2021 Eine klare Linie? Sie zwinkert mir zu als Grauzone zwischen den von außen gesetzten Verboten und den aus dem Innen scheinenden Geboten.

Denkgerüst

28.2.2021 Das wortgefüllte Denkgerüst an die Stille abgeben, fühlend. 〈Den Lockdown annehmen: im Tun dessen, was mir möglich ist.〉

26.2.2021 Das Innere so vewandeln, dass es im Außen keine Kreise zieht. Die Seele ist ein stilles Land.

22.2.2021 Gedachte Brücken zu den Verstorbenen in Gedanken bauen: ihnen zuhören in einem offenen Zeitfenster. Es fühlt sich lebendig an  – lächelnd, tränend.

artig

20.2.2021  Eigentümlich gehört mir nichts, schauend teile ich gerne. Die Menschen sind weder gut noch böse, sie werden ganz durch ihre Widersprüchlichkeit.

18.2.2021 Anderen zuhörend, zurückgeworfen auf die eigene Meinung: festgemauert, durch was öffnet sie sich? Aus dem Schneeball von gestern wurde ein halbrunder Erdball.

14.02.2021 Sonntag, Valentinstag. Vor einem Jahr die Geburtstagsrunde einer Freundin. Es summieren sich Einsichten, gesammelt im Dachgeschoss. Die Aussicht für den Augenblick verinnerlichert.

8.2.2021 Es knirscht, wenn die Sohlen den Boden berühren. Das Bild von gestern steigt in den Gedanken auf, von dem Mann der dort saß. Im Kopf verknüpft sich "-kunft" mit "Her-" und "Unter-".

3.2.2021 Nach einem halben Jahr wieder einmal per Straßenbahn ins Stadtzentrum fahren: Vom Konsulat muss die Lebensbestätigung gestempelt und signiert werden, das verlangt die Rentenversicherungsanstalt. 

25.1.2021 Im Schattenriss der entbehrten Zärtlichkeit - geben, wenn es ohne äußeren Widerhall bleibt. Den Blindwiderstand nutzend – verstehend lernen.

Tagesrandbild

Übergang

14.9.2021 Wellengleich, mäandernd - rauf, runter, rollend. Wille zentriert, wohlwollend scheinend, bildet Widerstand. Versandet. Jedes Ende birgt einen Übergang in sich.

Zwischen (W) Orte

Lesepfad Bahntrassen

Bahnhofshalle Ceske Velenice

Reisend den Gedankenwegen von Büchern folgen, so dass sich ein eigener Lesepfad entwickelt. Absatzweise der Übergang von einem zum anderen Bahnhof*  in den Zwischenräumen verweilend, zeilenweise.