Jede Veränderung bringt mich näher zur gewünschten Verwandlung ...

Bis Ende März sind in Tschechien, wenn frau einen Gewerbeschein hat, die Abrechnungen für das vorangegegangene Jahr bei Sozial- und Krankenversicherung und dem Finanzamt abzuliefern. Ich versuche das immer bis Ende Februar hinzubekommen.

Jahr für Jahr ändern sich die Bestimmungen, in diesem Jahr hilft mir eine Bekannte, die als Buchhalterin arbeitet, die Formulare auszufüllen.

Gut vorbereitet mache ich mich auf den Weg. Rote, wanderfeste Schuhe, im Rucksack Wasser und eine Thermotasse mit schwarzem Kaffee, die von Wagenbach verfasste Kafka Biografie in tschechischer Übersetzung als Taschenbuch um Wartezeiten zu überbrücken. Mitgenommen wird ein zuversichtliches Lächeln ...

Als erstes, es liegt meinem Wohnort nahe und ist zu Fuß erreichbar, gehe ich zur Sozialversicherung. Das Original des Formulares gebe ich ab, die Kopie lass ich mir abstempeln. Für einen Teil des Weges zum Finanzamt benutze ich die Straßenbahn 22. Die Prozedur: gebe das Original der sechsseitigen Formulares ab, lass mir die Kopie abstempeln. Halte für einen mir entkommenden Herrn die Türe auf, der bedankt sich mit den Worten “Welch ein Service”. Wandere weiter zum Bahnhof Vršovice, steige in einen Lokalzug bis zum Hauptbahnhof. Im Kartenverkaufsbüro der Tschechischen Eisenbahnen, erkundige ich mich, ob es möglich ist, die Jahreskarte für den öffentlichen Prager Stadtverkehr auf die Ermäßigungskarte der Eisenbahnen aufzuspielen. Dafür müsste ich eine neue Karte lösen, das werde ich machen, wenn ich wieder aus Österreich zurück bin - da die Ausstellung der neuen Karte ein Monat dauert und ich die Karte für die Fahrt nach Österreich, am kommenden Wochenende, benötige.

 

Ämtermarathon 2019Weiter geht es zur Krankenversicherung. Hier ist an einem Terminal eine Nummer zu ziehen. Ich warte eine halbe Stunde bis die Nummer 111 angezeigt wird. Meine Fragen werden beantwortet das Formular für 2018 abgegeben, die Kopie wird abgestempelt.

 

Seit 2006 arbeite ich in Prag mit einem Gewerbeschein. Zuvor war ich angestellt bei fünf verschiedenen Arbeitgebern in Österreich, Deutschland und seit 1991 in Tschechien. Seit Jänner 2015 beziehe ich aus Österreich eine Rente. Hierfür war ein 18 seitiges Formular auszufüllen. Der sich daran anschließende Schriftverkehr füllte einen dicken Ordner. Bis zur Auszahlung dauerte es acht Monate. Was ich da ohne Ersparnisse gemacht hätte? Denn Miete und alle anderen Ausgaben liefen ja weiter. Tschechien hat eines der strengsten Exekutionsgesetze in der EU, das mitverantwortlich ist für die cirka 70.000 von der Statistik erfassten Obdachlosen.

 

Die drei Länder in denen ich arbeitete sind EU-Mitgliedsländer, unterschiedlich sind die Bedingungen betreffend den Pensionsantritt. Die gesamte Arbeitszeit wird mir in Österreich, Deutschland und Tschechien - nach Vorlage der Einzahlungen im jeweiligen Land - angerechnet. In Österreich traf auf mich die “Hacklerregelung” zu, ich konnte mit 42 vollen Arbeitsjahren, im Alter von 58 Jahren, mit Abschlägen, in Pension gehen. Die ist so niedrig, dass sie in Tschechien nicht zu versteuern ist. Ende Jänner erhalte ich von der Österreichischen Pensionsversicherungsanstalt das Formular “Lebensbestätigung”. Dieses ist mit einem gültigen Personalausweis vom Österreichischen Konsulat abzustempeln (Öffnungszeiten: montags bis freitags 9 bis 12 Uhr). Ausdrücklich werde ich darauf hingewiesen, dass jeglicher Zusatzverdienst sofort zu melden ist, wenn nicht, wird die Pension eingestellt.

 

Den Gewerbeschein benötige ich um monatlich - in Tschechien - meine Beiträge zur Sozialversicherung zu zahlen, laut aktuellem Stand bin ich ab Oktober 2019 in Tschechien pensionsberechtigt, dann entfällt die Sozialversicherung und der monatliche Beitrag zur Krankenversicherung verringert sich. Die Auszahlung der Rente ist drei Monate im vorhinein zu beantragen. Bin gespannt, ob sich die tschechische Seite mit der Auszahlung so lange Zeit lässt wie die österreichische.

 

Für die Arbeitsjahre in Deutschland bin ich, mit Abschlägen, ab Oktober 2020 pensionsberechtigt. Auch hierfür ist ein Antrag zu stellen, habe heute drei Stunden auf der Webseite der Deutschen Rentenversicherung verbracht. Nach Eingabe der Versicherungsnummer stelle ich fest, dass ich vom System erfasst bin.

 

Zu Fuß bin ich, mein Armband hat es aufgezeichnet, 9,5 km gegangen, mit Öffis rund 12 km gefahren. Den jeweiligen Akten werden die Abrechnungen für 2018 hinzugefügt. Die Daueraufträge für Sozial- und Krankenversicherung werden der neuen Vorschreibung angepasst, online.

Foto © Bohdan Holomíček

Ab morgen werde ich mich wieder auf das Lernen fokusieren. Das eine oder andere Projekt wartet. Innerlich bin ich ruhiger geworden, so schnell - wie vor fünf Jahren - bringt mich ein Ämtermarathon nicht mehr ins Schwitzen. Die Administration der Sozialversicherung hat mir in Österreich, Deutschland und in Tschechien jeweils andere Ordnungsnummer zugeteilt - ich nehme den Ball auf, versuche zu verstehen, wie das jeweilige System strukturiert ist um als Mensch lebensfähig zu bleiben. Ich öffne die Türen selber und warte nicht darauf, dass sie sich von selber auftun.

 

25. Februar 2019, Milena Findeis, Augnerin

Tagesrandbild

Kopf-Klimm-Züge

Kopfklimmzüge

15.11.2019 Freude unmittelbar: Das Kind erklimmt den Kopf der Skulptur und lauscht den Geschichten der Bäume. Sein inneres Strahlen hat mich gewärmt - mitten im November.

Zwischen (W) Orte

Peter Handke

Peter Handke

Peter Handke und der Literatur-Nobelpreis

Erklärung deutschsprachiger AutorInnen, LiteraturwissenschaftlerInnen, PublizistInnen, ÜbersetzerInnen u.a.