"Jeder um eine feststehende Achse rotierende starre Körper besitzt eine Unwucht, die zu Vibrationen, Geräuschen und erhöhtem Verschleiß, bei hohen Drehzahlen sogar zur Zerstörung führen kann." Wikipedia 

 

Den Jahresbeginn mit keinem Vorsatz belegt. Der ist mit Vibrationen verbunden, die dazu beitragen dass mein Unterbewusstsein Kräfte sammelt, um den Vorsatz zu sabotieren. Mit den Gewohnheiten spielen, so dass die alten Muster sich lösen und neue Muster, die auf die aktuelle Situation eingehen, sich bilden.

Marina Diané traf ich bei einem Online Kongress im letzten Herbst. Lernen ist mit Lesen, Zuhören und Sitzen verbunden - Marina liefert mir eine wesentliche Erkenntnis – seitdem blicke ich mit selbstbewusstem Doppelkinn bei Dialogen in die Kamera. Es hilft - ist ein Teil der von Marina im Video beschriebenen Sitzhaltung - Rücken- und Nackenschmerzen zu vermeiden.

 

Der selbst gestellte Bildungsauftrag lautet: Verstehen, was ist, um es zu verändern.
Wolf Lotter, "Zusammenhänge"

Beim Lesen von "Zusammenhänge" von Wolf Lotter  wandern meine Gedanken zu Rupert Riedls "Morphologie", sein geplantes nicht zu Ende gebrachtes Alterswerk. Die Wechselwirkung von fördernden und bremsenden Regulationssystemen. Wo docken meine Gedanken an? Mir zuzuschauen, wie ich reagiere und danach meine Reaktionen hinterfragen. Was sind die Ursachen warum meine Gedanken beim Hören mancher Stimme sofort mitschwingen, bei anderen sofort abschalten? Diesen blinden Fleck herausfiltern. Gerade er kann mich einweisen in einen neuen, ungewohnten Weg. Mich auf jene Stärke besinnen, die mir in der Vergangenheit geholfen haben aus einer Krise herauszufinden. 

Wie hinterfrage ich meine eigenen Reflexe? Ich hörte heute morgen einen tschechischen Soldaten zu, auslandserprobt an Krisenherden, er hat sich freiwillig gemeldet um in einem Krankenhaus an der Corona-Intensivstation auszuhelfen. Er berichtet, wie es sich anfühlt in der Schutzmontur am Bett einer alten Damen zu sitzen "fühle mich als Bindeglied zwischen ihr und den Angehörigen, die sie nicht besuchen können, versuche ihnen das Gefühl zu vermitteln, dass sie nicht alleine sind." Dieses Bild nehme ich in meine Sinne hinein, lass mich davon berühren. Wenn ich nach solchen Menschen Ausschau halte wächst meine eigene Zuversicht und ermutigt mich, einen Weg zu finden: zusammenarbeiten.

 

Prag, 18. Jänner 2021, Augnerin

 

PS.: Energie tanken? Mitten in der Arbeit, Marina hilft mir dabei mit ihren kraftvollen Quan Dao Kung Fu Übungen. Im Video zeigt sie drei Übungen. Mehr Informationen auf ihrer Seite.

Tagesrandbild

Denkgerüst

Denkgerüst

28.2.2021 Das wortgefüllte Denkgerüst an die Stille abgeben, fühlend. 〈Den Lockdown annehmen: im Tun dessen, was mir möglich ist.〉

Zwischen (W) Orte

Backstage am Set

Ohne fein abgestimmte Zusammenarbeit gibt es keine Filmsequenz