Dominik Braun ist Veranstalter von virtuellen Spaziergängen in Singapur, arbeitet an einem Baukastensystem und ...

 

Dominik Braun aus dem Nordschwarzwald, lebt seit April 2020 in Singapur und ist für einen virtuellen Stadtspaziergang in Singapur zu buchen: Informativ und interessant in Zeiten, wo das Reisen panemiebedingt nicht möglich ist. Ein Gespräch mit Dominik Braun, der verschiedene Schritte in Richtung "Entrepreneur" setzt.

 

Kontakt: Dominik Braun: LinkedINInstagram

Februar 2021, Milena Findeis

 

15 Minuten Sketchvideo - People’s Park Complex Singapore

Sketch SingapurDanke Dominik, für dieses Video. Ich habe durch dich und Sybille Heller das Sketching entdeckt. Das Video kann ich an der Stelle, die mir ins Auge sticht  anhalten und als Anfängerin - vor dem Rechner - loslegen. Für mich erweitert es die Perspektive, das Fokusieren, das ich vom Fotografieren kenne. Das Sketchen betreffend hilft mir das Buch "Dare to Sketch" von Felix Scheinberger auf die Sprünge.


 

 

 

Projekt Kalukan

Wie bist Du auf Kalukan gekommen, ich habe in Erinnerung dass es ins Deutsche übersetzt Adler bedeutet? Was hat das mit den Bauteilen zu tun, die du künftig in Serie produzieren willst?

Richtig, Kalukan bedeutet Adler. Und zwar in der südindischen Sprache Malayalam. Diese Sprache wird vor allem in der Region Kerala gesprochen. Der Großvater meiner Frau wuchs dort auf, bis er mit ca. 20 Jahren auf ein Boot sprang um nach Singapur zu flüchten, weil er nicht verheiratet werden wollte.

Adler gefallen mir. Kraftvoll, elegant, zielgerichtet und doch flexibel. Qualitäten, wie sie meine Produkte haben.

Welche Rolle spielt die Pandemie bei deiner Produktentwicklung?

Sie diente als Inspiration für Kalukan. Als die Trainingsanlagen in den Parks wegen der Corona Beschränkungen gesperrt waren, war ich auf der Suche nach Alternativen, doch ich fand keine brauchbaren.

Daraus entsprang die Selbsterkenntnis, dass ich wegen ein paar Monaten Lockdown gerne ein Sportgerät gekauft hätte. Dieses Gerät hätte ich nach der Pandemie sicherlich nie wieder benutzt.

Selbst ohne Pandemie verändert sich das Leben, wir nehmen es nur weniger wahr. Es gibt jedoch noch wenige Produkte, die sich verändern können, um an neue Bedingungen angepasst zu werden. Genau hier setzt Kalukan an

Mit welchen Partnern arbeitest du zusammen? Du hast eine Webseite in englischer, eine in deutscher Sprache. Hast du vor, dich geographisch auf einen Markt zu konzentrieren oder weltweit auf Menschen, die sich sportlich betätigen wollen?

Ich arbeite mit etwa einer Hand voll Lieferanten in Singapur, Malaysia und China zusammen. Durch diese erfahrenen Produzenten kann ich für meine Produkte eine qualitativ hochwertige und professionelle Umsetzung garantieren. Ein Konstrukteur in Russland steht mir hin und wieder bei der Produktentwicklung zur Seite. Ein paar Freunde und Familienmitglieder in Deutschland unterstützen mich tatkräftig mit Produktideen.

Ich möchte das Beste der verschiedenen Kulturen und Denkmuster nutzen und zu einem Gesamtkunstwerk zusammensetzen. 

Ich sehe keinen Vorteil darin, sich auf ein Land als Zielmarkt festzulegen. Märkte sind global, mein Leben ist international. 

Als Wanderin und Leserin interessiert mich die Hängematte, die du mit im Angebot hast. Wie kann ich mir das vorstellen: ich gebe über deine Webseite eine Bestellung auf. Werde ich als technisch Unbegabte in der Lage sein, diese Hängematte sowohl auf meinem Balkon als auch im Garten aufzustellen? Was muss ich dabei berücksichtigen? Ich habe mir letzte Woche ein Stehpult aus Holz, in Einzelteilen gekauft, doch ohne die Hilfe meines Sohnes hätte ich den Zusammenbau nicht geschafft.

Einfachheit des Zusammenbaus ist eines der wichtigen Entwicklungs- Kriterien neben der Portabilität, der Stabilität, dem Leichtbau und der mehrfach- Verwendbarkeit.

Das Hängemattengestell besteht aus nur 4 unterschiedlichen Bauteilen. Diese werden jeweils mehrfach verwendet. Insgesamt sind es also 10 Bauteile. DIe Verbindungen sind so gestaltet, dass sie nicht falsch zusammengesteckt werden können. Es gibt keine Schrauben. Ich bin mir sehr sicher, dass du das hinbekommst.

Aus welchem Material sind die Elemente, und wie lange braucht es um diese zusammenzubauen und wieder auseinanderzunehmen. Brauche ich dafür zusätzliches Werkzeug?

Die Geräte sind aus einem sehr hochwertigen Aluminium hergestellt. 

Durch die Steckverbindungen geht der Zusammenbau sehr einfach und schnell. Ich benötige etwa 2-3 Minuten, um ein Gerät zusammenzubauen. Ein Bekannter hat vor kurzem bei seinem ersten Versuch etwa 5 Minuten gebraucht.

Werkzeug wird nicht benötigt.  

Du hast vor, dein Projekt über Crowdfunding bei Kickstarter zu finanzieren. Wie sehen die weiteren Schritte aus? Davon ausgehend, dass das mit dem Crowdfunding klappt, wie geht es danach weiter?*

Nach der Crowdfunding Kampange kann ich die erste Produktionscharge starten und die internationale Logistik planen. Ich muss die Produkte, um sie kostengünstig anbieten zu können, in möglichst großer Stückzahl herstellen lassen. Das ist vor allem für den Versand sehr wichtig. 

Kleines Rechenbeispiel: Wenn ein einziger Hängemattenständer aus Asien nach Europa geschickt wird, kostet das in etwa 200 Euro. Wenn ich statt einem Stück gleich 100 nach Europa schicke, kostet das in etwa 2500 Euro, oder 25 Euro pro Stück. Es ist außerdem auch viel besser für die Umwelt.

Außerdem werde ich den entstandenen Umwelteinfluss, also die CO2 Emissionen, der durch die Produktion und den Versand von Kalukan Produkten entsteht, durch Investitionsmaßnahmen kompensieren. Für den Hängemattenständer entspricht das einer Kompensation Summe von etwa 5 Euro.

*28.2.2021  Crowdfunding für "Kalukan" beendet, rund ein Fünftel der angepeilten Summe wurde erreicht. Das Projekt ruht im Moment.

 

 

 

 






Tagesrandbild

Nadelstich

5.5.2021 Ein fröstelnder, nasser Maibeginn. Heute den  ersten — nicht spürbaren — Nadelstich mit Covid 19 Impfstoff in den linken Oberarm erhalten. Der zweite folgt am 16.6. Ein Dankeschön an all jene, die das durch ihr aktives Tun ermöglichen.

Zwischen (W) Orte

Umwuchten?

Den Körper und die Denkmuster bewegen: Eigenverantwortung annehmen